Von Bonn bis nach Berlin – Betreuung und Fürsorge weiter auf dem Vormarsch

Am 25. und 26. August 2018 konnten sich Interessenten beim Tag der offenen Tür des Bundesministeriums in Berlin über die Aufgaben und Tätigkeiten vom Kinderbetreuungsportal und eines Betreuungsbüros informieren.

Tag der offenen Tür der Bundesregierung im BMVg 2018 (Quelle Bundeswehr/Jonas Weber)Größere Abbildung anzeigen


Auch in diesem Jahr hieß es wieder „Berlin - wir fahren nach Berlin!“. Ein insgesamt siebzehnköpfiges Team präsentierte live wie Betreuung und Fürsorge aussehen und was diese leisten kann. Unter der Führung von Herrn Oberst Michael Brockmann, Leiter der Gruppe Betreuung und Fürsorge im Streitkräfteamt, konnte man sich hierzu informieren und Fragen gestellt werden.

Betreuung zum Mitmachen und Naschen

Das Team vom Betreuungsbüro Mayen überzeugte nicht nur geschmacklich. (Quelle Bundeswehr/Jonas Weber)Größere Abbildung anzeigen

Das Team des Betreuungsbüro Mayen, unter der Leitung von Herrn Oberstabsfeldwebel Joachim Hermesdorf, präsentierte eindrucksvoll den Besuchern was bereits heute möglich ist. So wurde man z.B. mit Leckereien wie eigens gebackenen Crêpes und Popcorn verwöhnt. Mit großem Interesse wurden auch das Entenangeln und Segway fahren angenommen. Übrigens, geht auch in diesem Jahr wieder der gesamte Erlös der Aktionen als Spende zugunsten der Gestaltung von Kinderferien einsatzbelasteter und -geschädigter Familien.

Hochrangige Besucher an beiden Tagen

Neben dem Öffentlichen Interesse um die Thematik Betreuung und Fürsorge informierte sich mit dem Generalinspekteur auch der ranghöchste Offizier der Bundeswehr, Herr General Eberhard Zorn, über die Entwicklung des Kinderbetreuungsportals und der Betreuungsbüros. Erfreulich war auch der Besuch von Herrn Generalleutnant Jörg Vollmer als amtierender Inspekteur des Heeres, der sich auch in diesem Jahr ein persönliches Bild zu dem Themenfeld machte. Zudem ließ sich die Beauftragte für Vereinbarkeit von Familie und Beruf / Dienst in der Bundeswehr, Frau Sabine Bastek, es sich nicht nehmen das Ausstellungsteam an beiden Tagen zu verstärken.

Bilder