Herzlich Willkommen am Standort Wunstorf

Fussgängerzone Wunstorf mit Kuhbrunnen
Fussgängerzone Wunstorf mit Kuhbrunnen (Quelle Pressestelle LTG 62)Größere Abbildung anzeigen

Wunstorf ist mit ca. 18.000 Einwohner/-innen die größte Ortschaft im Stadtgebiet und wurde bereits im Jahr 871 erstmals in einer Urkunde Ludwigs des Deutschen erwähnt. Ein Seitenarm der Leine, die Aue fließt durch Wunstorf und prägt mit seinen schönen Auewiesen die Landschaft. Wunstorf lässt sich in 4 Bereiche aufteilen: Nordstadt, Oststadt, Südstadt und Barne. Am 1. März 1974 wurden die Gemeinden Blumenau, Bokeloh, Großenheidorn, Idensen, Idensermoor-Niengraben, Klein Heidorn, Kolenfeld, Luthe, Mesmerode und Steinhude (Flecken) eingegliedert. Durch die Eingemeindung stieg die Einwohnerzahl auf über 40.000. Wunstorf liegt 20 km westlich von der Landeshauptstadt Hannover und gehört zur Region Hannover. Zudem gibt es zwei direkte Anbindungen zur Bundesautobahn A 2 (Wunstorf-Luthe und Wunstorf-Kolenfeld).


Standort Wunstorf

Seit 1958 ist der Fliegerhorst Wunstorf Luftwaffenstandort. Er wird auch gerne als Wiege des Lufttransportes bezeichnet.
Das Lufttransportgeschwader 62 ist der einer von drei Lufttransportgeschwadern der Luftwaffe.
Der Standort Wunstorf ist aufgrund der Stationierungsentscheidung vom 26. Oktober 2011 zukunftssicher. Das Lufttransportgeschwader 62 wird als einziger Verband, ab November 2014, mit dem Luftfahrzeugmuster Airbus A400M als Nachfolgemuster für die C-160 Transall ausgestattet.

nach oben


Wappen Deutschland

Inhalt des Artikels