Willkommen am Standort Stadum - Leck

Haupttor der Südtondern-Kaserne
Haupttor der Südtondern-Kaserne (Quelle RAI Kowalski, EloKaBtl 911)

WIR in unserem Bataillon Elektronische Kampfführung 911 sind ein teilmobiler Verband der Fernmeldeaufklärung der Bundeswehr. Unser Verband besteht aus den zwei Komponenten der mobilen landgestützten und der ortsfesten signalerfassenden Aufklärung.


Willkommen am Standort Stadum - Leck

Hoch oben im Norden, da wo die Luft klar und rein ist, der Wind fast beständig aus Südwest bläst, da liegt der Luftkurort Leck, umgeben von den Dörfern der „Karrharde“ (die Karrharde (dänisch: Kaer Herred) – Bezeichnung für einen der unteren Verwaltungsbezirke im wikingerzeitlichen Dänemark). Hier sind Ruhe und Entspannung in wunderschöner Natur garantiert. Die Gemeinde Leck mit ihren knapp 8000 Einwohnern ist das Zentrum der Karrharde mit zehn kleineren ländlich gelegenen Ortschaften. Besonders erwähnenswert sind der historische Ochsenweg, das Erlebnisbad und die Nordseeakademie.

Wer abends ausgehen und feiern möchte, muss nicht zwingend in die Großstadt fahren. Auch in kleineren Gemeinden und ländlichen Regionen finden sich tolle Restaurants, gemütliche Kneipen oder die klassische Großraumdisco. Entdecken Sie das Nachtleben in und rund um Stadum. Besonderes Highlight sind die bunten Volksfeste in Stadum. Viele Sport- und Freizeitaktivitäten locken Reise- und Abenteuerlustige aus dem ganzen Land in die Gemeinde Stadum. Bauernhöfe und Ferienwohnungen sind besonders für Familien mit Kindern eine preisgünstige und praktische Alternative zum Hotelaufenthalt.

Das kulturelle Leben ist für diese ländliche Region eindrucksvoll vielfältig und bietet auch Urlaubsgästen besondere Angebote, z.B. mit den regelmäßigen Veranstaltungen des Bürgerfestvereins Leck e.V. in der malerischen Kulisse des Augartens, mitten im Ort, direkt an der Lecker Au. Leck wird nicht ohne Grund „Das grüne Herz Nordfrieslands“ genannt, denn Leck liegt mitten im Ferienland Nordfriesland.

nach oben


STADUM – LECK und die Bundeswehr

Während des Zweiten Weltkrieges wurde in Leck der Fliegerhorst Leck der damaligen Reichsluftwaffe errichtet. 1959 wurde die Gemeinde Leck erneut Garnisonsort. Das Aufklärungsgeschwader 52 fand bis zu seiner Auflösung im Jahr 1993 in Leck die neue Heimat. Durch den hierdurch ausgelösten starken Bevölkerungszuwachs von jungen Familien mit Kindern wurde die Gemeinde vor große kommunalpolitische Herausforderungen gestellt. Nach Einstellung des militärischen Flugbetriebes nutzte die Luftwaffe den Standort Stadum sowie den Flugplatz Leck weiter. Mit deutlich verringerter Personalstärke belegten Flugabwehrraketenverbände den Flugplatz Leck sowie die nach General Hermann von der Lieth-Thomsen benannten General-Thomsen-Kaserne in der Ortschaft Stadum bis zu ihrer Auflösung im Jahr 2012. Heute untersteht der Standort Stadum der Streitkräftebasis.

Die Wurzeln unseres Verbandes reichen zurück bis in die „Gründerzeit“ der Bundeswehr 1956. Seit jeher ist die Aufklärung (fremder Streitkräfte) mit Mitteln und Methoden der signalerfassenden Aufklärung mit dieser Region im nördlichsten Teil Schleswig-Holsteins verwurzelt. Waren es zu Zeiten des Kalten Krieges noch die Marinestreitkräfte des Ostblocks, die es aufzuklären galt, sind es nunmehr auch die asymmetrischen Bedrohungen sowie paramilitärische Kräfte, die in den Fokus gerückt sind.

Im Rahmen der Umstrukturierung der Bundeswehr wurde unser ehemals ortsfester Verband zu einem teilmobilen Bataillon umgegliedert. So wurde das Aufgabenspektrum an das sich ständig verändernde politische Weltklima angepasst. Seit 2013 trägt unser Verband auch durch eigene Kräfte zur mobilen Fernmeldeaufklärung in den Einsatzgebieten der Bundeswehr bei. Hier liegt der Schwerpunkt in der Schutz- und Warnfunktion der eigenen Kräfte im Einsatz.

nach oben


Weitere Informationen zu der Stadt/Standort:

http://www.Stadum

http://www.Leck

nach oben