Willkommen am Standort Kalkar/Uedem

Willkommen am Standort KALKAR

Rathaus Kalkar (Quelle Stadtmarketing Kalkar)Größere Abbildung anzeigen

Die Stadt Kalkar ist eine historische Stadt (im Jahre 2005 beging die Stadt ihr 775jähriges Jubiläum), die sich heute als moderne Kommune in zentraler Lage am linken Niederrhein präsentiert. Kalkar gehört zum Kreis Kleve und ist verkehrstechnisch über die Autobahnen 3 und 57 gut zu erreichen. Durch diverse Buslinien ist Kalkar gut an den öffentlichen Personennahverkehr angebunden. Über die Bahnhöfe in Kleve und Goch bestehen Anbindungen an Krefeld und Düsseldorf und damit an den Ballungsraum Rhein-Ruhr. Die Flughäfen Düsseldorf und Amsterdam sind schnell zu erreichen. Nur wenige Kilometer entfernt in Weeze liegt der noch sehr junge, aufstrebende Regionalflughafen Niederrhein, der regelmäßige und sehr preiswerte Verbindungen in viele europäische Städte bietet.

Weite Teile des Stadtgebietes mit seinen Ortsteilen werden von der typisch niederrheinischen Landschaft mit seinen weitläufigen Grünflächen und Ackerland geprägt. Der Niederrheinische Höhenzug mit dem Monreberg hebt sich deutlich von der tiefer gelegenen Rheinniederung ab.Mit seinem naturnahen Umfeld bietet Kalkar einen sehr hohen Freizeitwert, wie zum Beispiel das populäre Radwandern. Weit über die Stadtgrenzen hinaus bekannt sind die Freizeitparks der Umgebung. Aber auch Ausflüge in das nahe gelegene Schloss Moyland oder die alte Römerstadt Xanten bieten sich an.

Im Stadtgebiet finden sich alle Schulformen wieder. In den verschiedenen Stadtteilen stehen ausreichend Grundschulplätze zur Verfügung, im zentral gelegenen Schulzentrum sowohl Gymnasium wie auch Haupt- und Realschule. Nur wenige Kilometer entfernt, in Goch, befindet sich eine moderne Gesamtschule. Des weiteren ist in Kalkar das St.-Nikolaus-Hospital mit seinen Fachrichtungen Innere Medizin und Psychiatrie. Die Nachbarstädte Goch und Kleve bieten ebenfalls gute Krankenhauseinrichtungen. Damit bietet die Stadt Kalkar hervorragende Voraussetzungen, gerade für Familien, um sich hier niederzulassen.

nach oben

Kalkar und die Bundeswehr

Seit 1969 ist Kalkar mit der von-Seydlitz-Kaserne auf dem Beginenberg Luftwaffen-Standort der Bundeswehr. Mit der Erweiterung als NATO-Standort und mit dem heutigen Zentrum Luftoperationen der Bundeswehr hat Kalkar internationale Bedeutung gewonnen. Die Präsenz der Bundeswehr- und NATO-Soldaten sowie der zivilen Mitarbeitern, jeweils mit ihren Familien, gibt seit nun gut vier Jahrzehnten wichtige Impulse für die Entwicklung der Stadt.

nach oben

Weitere Informationen zu der Stadt/Standort unter:

www.kalkar.de

nach oben


Willkommen am Standort UEDEM

Mühlenstumpf Uedem (Quelle Stadtmarketing Kalkar)Größere Abbildung anzeigen

Uedem ist ruhig, idyllisch, umgeben von schöner und bewaldeter Landschaft – eine ideale Wohngemeinde. Die zentrale Lage und gute infrastrukturelle Anbindung an die A 57 mit direktem Autobahnanschluss macht die Gemeinde Uedem nicht nur für Berufspendler als Wohngemeinde interessant, sondern auch als Gewerbestandort. Zur Ansiedlung von Betriebenverfügt die Gemeinde über ein zusammenhängendes, voll erschlossenes und über den 2,5 km entfernt liegenden Autobahnanschluss bequem zu erreichendes Gewerbegebiet. Zudem bietet sich Uedem als Naherholungsgebiet für Kurzurlaube und Tagesausflüge an. Die landwirtschaftlich geprägte und waldreiche Umgebung lädt zum Wandern, Radfahren und Reiten durch die idyllische Landschaft ein. Auf dem Historischen Rundweg kann der Besucher die bewegte 1.150-jährige Ortsgeschichte in Wort, Bild und Ton erkunden.

Zu einer Rast laden die gepflegten Restaurants und Ausflugslokale mit dem Angebot niederrheinischer Spezialitäten ein.Herzlich willkommen sind alle Reisemobilfreunde auf dem ruhig am Ortsrand gelegenen Reisemobilstellplatz. Der landschaftlich reizvoll gelegene Platz bietet 26 rollenden Ferienhäusern die Möglichkeit zum verweilen. Ihr Reisemobil steht auf befestigtem Schotterrasen. Ver- und Entsorgung, sowie Stromsäulen stehen dem Gast selbstverständlich zur Verfügung. Der unmittelbare Einstieg in verschiedene Rad- und Wanderrouten macht den Standort für Besucher besonders interessant. Auch die Nachbarstädte Goch, Kevelaer, Weeze, Kalkar und Xanten sind nur einen Katzensprung entfernt. Zwischen Uedem und Marienbaum liegt der Hochwald, eines der schönsten Wandergebiete am unteren Niederrhein. In dieser sehr abwechslungsreichen und erholsamen Landschaft kann man sich in aller Ruhe vom Stress des Alltags erholen. Die vier Rundwanderwege sind im Uhrzeigersinn ausgeschildert. Die ausgedehnten Radwanderwegenetze - Herrensitzroute und NiederRheinroute – führen die Gäste entlang der vielen Sehenswürdigkeiten.

nach oben

UEDEM und die Bundeswehr

Bereits Mitte der 1950er-Jahre begann die militärische Präsenz in Uedem mit dem Bau der verbunkerten Anlage auf dem Paulsberg. Diese wurde seinerzeit errichtet und betrieben von den britischen Streitkräften in Deutschland. Anfang der 1960er-Jahre wurde die Bunkeranlage an die deutsche Luftwaffe übergeben und seither immer als NATO-Luftverteidigungsgefechtsstand genutzt. Nach einer kurzen Phase der vorübergehenden Stilllegung der Anlage in den 1990er-Jahren wurde diese seit 1999 mit enormen Aufwand ausgebaut und modernisiert. Seit 2006 versieht das Combined Air Operations Centre UEDEM seinen Dienst von Uedem aus.

Seit 2008 befindet sich mit dem Nationalen Lage- und Führungszentrum Sicherheit im Luftraum eines der modernsten Lagezentren, Ressortübergreifend aufgestellt, auf dem Paulsberg. Die heutige Operationszentrale Luftwaffe, die in Uedem im Rahmen der Aufstellung des Zentrum Luftoperationen eingerichtet wurde, nimmt unverzichtbare, wesentliche Aufgaben wie die Erstellung eines Weltraumlagebildes, die Sicherheit im deutschen Luftraum oder die Erstellung des Einsatzlagebildes Luftwaffe wahr. Damit gehört Uedem heute sowohl national als auch in der NATO zu den bedeutendsten Luftwaffenstandorten.

nach oben