Herzlich Willkommen am Standort Appen und an der Unteroffizierschule der Luftwaffe

Klosterkirche Uetersen
Klosterkirche Uetersen (Quelle Mark Max Henckel/flickr.com)

Die Gemeinde Appen gehört zum Kreis Pinneberg und ist nach der Fläche der kleinste, aber bevölkerungsreichste Kreis des Bundeslandes Schleswig-Holstein. Die rund 6.000 Einwohner zählende Gemeinde Appen wurde das erste Mal 1269 urkundlich erwähnt. Im Jahre 2006 gab Appen seine Amtsfreiheit auf und wird seitdem vom Amt Moorrege verwaltet.


Natur und Metropole

Zur Gemeinde gehören die Orte Appen, Appen-Etz, Unterglinde und Schäferhof. Die Gemeinde ist Teil der Metropolregion Hamburg und liegt in einem Gebiet, das mit rund 4.200 Hektar als größtes geschlossenes Baumschulgebiet Europas gilt. Ehemals vor allem landwirtschaftlich geprägt, hat sich auch Appen im Laufe der Zeit gewandelt. Inzwischen ist Appen eine aufstrebende und attraktive Wohngemeinde im Hamburger Umland, die auch für Familien viel zu bieten hat.

nach oben


Die Luftwaffe in Appen

Am Standort Appen ist vor allem die Luftwaffe präsent. Der ehemalige Fliegerhorst Uetersen – 1975 in Marseille-Kaserne umbenannt – beherbergt die Unteroffizierschule der Luftwaffe. Daneben befinden sich weitere Dienststellen vor Ort; nennenswert ist vor allem die Sportfördergruppe der Bundeswehr, Appen. Außerdem sind in der Kaserne eine Sanitätsstaffel und Teile des Bundeswehrdienstleistungszentrums Hamburg beheimatet.

Der Standort Appen bemüht sich seit einiger Zeit intensiv um mehr Familienfreundlichkeit und eine bessere Vereinbarkeit von Familie und Kind. Aus diesem Grund wurde ein Eltern-Kind-Arbeits- und Unterkunftszimmer geschaffen und der Standort ist Mitglied im „Bündnis für Familie“ des Landkreises Pinneberg.

nach oben