Standort Frankenberg / Eder

Rathaus Frankenberg / Eder (Quelle Stadt Frankenberg/Eder)Größere Abbildung anzeigen

Herzlich Willkommen am Standort Frankenberg / Eder!

Frankenberg / Eder wurde 720 n.Chr. an der Kreuzung zweier alter Heer- und Handelsstraßen als Festung errichtet. Um 1234 ließ der Thüringisch-Hessische Landgraf auf dem Bergrücken über der Eder eine Burg und die Altstadt erbauen. 1335 wurde am Fuß des Berges die Neustadt gegründet. Aus der blühenden Handelsstadt entwickelte sich nach 1450 eine Stadt der Handwerker und Landwirte. Nach 1890 leitete der Eisenbahnanschluss den wirtschaftlichen Aufschwung ein. Heute ist Frankenberg eine wirtschaftlich gesunde Stadt, die ebenso mit Tradition, wie auch mit Hightech – Produkten überzeugt. Die malerische Altstadt und die Fußgängerzone mit zahlreichen historischen Gebäuden und Fachwerkhäusern laden zum Bummeln und Einkaufen ein. Frankenberg hat heute mehr als 19.000 Einwohner und 12 Stadtteile.


Frankenberg / Eder und die Bundeswehr

Im Juni 1962 wurde aus verschiedenen Fernmeldeeinheiten in der neugebauten Burgwaldkaserne das Fernmeldebataillon (EloKa) 320 aufgestellt. Die Frankenberger Soldaten arbeiteten sowohl mit den stationären Anlagen in Frankenberg als auch mobil nahe der deutsch-deutschen Grenze. In den 1990ern wurde der Verband zum Fernmelderegiment 320 umgegliedert und 2003 in das Bataillon Elektronische Kampfführung 932 überführt. Im gleichen Jahr wurde der Verband von der Association of Old Crows, einem Fachverband für Elektronische Kampfführung, als bester militärischer Truppenteil dieser Fachrichtung ausgezeichnet. Am 25. Oktober 2011 verkündete Verteidigungsminister de Maizière, dass der Standort Frankenberg (Eder) erhalten bleibt und im Rahmen der Bundeswehrreform lediglich die Anzahl der Soldaten von rund 1000 auf 700 reduziert werden soll, wobei es sich größtenteils um Wehrdienstleistende handelte.


Weiter Informationen zur Stadt Frankenberg / Eder

http://www.frankenberg.de/


Wappen Frankenberg