Teilzeitbeschäftigung und Telearbeit in der Bundeswehr

Telearbeitsplatz
Telearbeitsplatz (Quelle Stock Photo 1/ADOBE.com)

Bonn, 20.01.2015.

Seit 2005 haben neben den zivilen Mitarbeitenden auch Soldatinnen und Soldaten die Möglichkeit, militärischen Dienst in Teilzeit zu leisten.

Teilzeitbeschäftigung ist grundsätzlich erst nach einer Dienstzeit von vier Jahren möglich. Die zuständige Entlassungsdienststelle kann von dieser Beschränkung im Einzelfall Ausnahmen zulassen, wenn keine dienstlichen Gründe entgegenstehen. Die Beschränkung findet keine Anwendung auf Teilzeitbeschäftigung zur Betreuung oder Pflege mindestens eines Kindes unter 18 Jahren, wenn ein Anspruch auf Elternzeit besteht.

Auch zeitgemäße Arbeitsmodelle wie Telearbeit sind in einer Rahmenweisung verankert.

Informationen für:


Telearbeit

Telearbeit ist statusgruppenunabhängig möglich. Die fachliche Zuständigkeit für diesen Themenbereich liegt bei der Beauftragten für die Vereinbarkeit von Familie und Beruf/Dienst in der Bw. Grundlagendokument ist die "Rahmenweisung zur Einführung der Telearbeit im Geschäftsbereich des BMVg" vom 31.03.2005, die einschließlich der hierzu ergangenen Ausführungsbestimmungen in die Regelung A-2645/1 überführt wurde.

Weitere Informationen erhalten Sie hier...

Falls Sie weitere Informationen zu diesem Thema benötigen...

...haben wir folgenden Link für Sie:

Flexible Arbeitsbedingungen: Teilzeitbeschäftigung bei der Bundeswehr(IntranetBw)

Das BMFSFJ informiert zu den Themen im Internet

BMFSFJ Teilzeitregelungen

Teilelterngeld bei Teilzeit


Wappen Deutschland